Verkehrsunfall auf der Ötztaler Höhe

Verkehrsunfall auf der Ötztaler Höhe

Datum: 29. Mai 2020 um 14:03
Alarmierungsart: Sirene
Einsatzart: Technischer Einsatz
Einsatzort: Ötztaler Höhe
Einsatzleiter: OBI Thomas Pichler
Mannschaftsstärke: 14
Fahrzeuge: KLF, TLF
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Am Freitag, den 29. Mai 2020 wurden wir um 14:03 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden auf die Ötztaler Höhe alarmiert.

Aus bisher unbekannter Ursache ist ein Lenker mit seinem PKW beim Rückwärts-ausparken auf eine mit Holzkohle beladenen Palette aufgefahren und ist in weiterer Folge in den Ausgangsbereich eines Lebensmittelgeschäfts gekracht.

Unglücklicherweise befand sich genau   zu diesem Zeitpunkt eine Person im betroffenen Bereich, welche vom Fahrzeug erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Die Person wurde bei dem Zusammenstoß unbestimmten Grades verletzt und vom anwesenden Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Zams gebracht.

Die Einsatzstelle, sowie das Fahrzeug wurde gleich nach Eintreffen der Feuerwehr abgesichert und anschließend ein Brandschutz aufgebaut. Währenddessen halfen unsere Feuerwehrsanitäter bei der Versorgung der verletzten Personen.

Mit Hilfe des Hebekissens musste das Fahrzeug im hinteren Bereich angehoben werden, da es sich mit der darunter befindlichen Palette verkeilte.
Nach ca. 2 Stunden konnte der Einsatz für die Einsatzkräfte beendet werden.