Sirenensignale:

Die wichtigsten Signale finden Sie hier

Das richtige Verhalten im Brandfall:

Alarmieren:

  • Notruf wählen 122 (Feuerwehr)
    • Wo brennt es?
    • Was brennt?
    • Wie viele Verletzte gibt es?
    • Wer ruft an?

Die wichtigsten Notrufnummern finden Sie hier

Retten:

  • Retten sie wenn möglich gefährdete Menschen unter Berücksichtigung der eigenen Sicherheit
  • Berühren sie die Tür bevor sie einen Raum betreten. Bei erhöhter Temperatur muss die Tür auf jeden Fall geschlossen bleiben
  • Wenn sie das Haus verlassen halten sie sich ein feuchtes Tuch vor Mund und Nase und schließen sie hinter sich die Türen um eine Ausbreitung des Brandes einzudämmen
  • Falls der Fluchtweg versperrt sein sollte öffnen sie ein Fenster und machen sich bemerkbar.
  • Im Brandfall ist die Benützung der Aufzüge strengstens verboten.

Löschen:

  • Mit vorhandenen Löschmitteln den Brand bekämpfen (Wichtig bei Öl- oder Fettbränden auf keinen Fall mit Wasser löschen)
  • In sicherem Abstand beim Brandort bleiben und der Feuerwehr wichtige Informationen wie verletzte Personen und deren Standorte geben.
  • Bei Kleidungsbränden an Personen nur mit Löschdecken oder ähnlichem löschen. (Auf keinem Fall mit Kunststoffhältigem Material)

Die richtige Anwendung eines Feuerlöschers finden Sie hier

Erste Hilfe:

Lebensrettende Sofortmaßnahmen:

  1. Gefahrenzone absichern und Menschen bergen
  2. Bei Bewusstlosigkeit - Stabile Seitenlage
  3. Bei Atemstillstand - Beatmung
  4. Bei Kreislaufstillstand - Herzdruckmassage und Beatmung (im Verhältnis 30:2)
  5. Starke Blutung - Blutstillung (Druckverband, Fingerdruck,...)
  6. Schockalphabet
    1. Atmung begünstigen:
      1. Beengende Kleidungsstücke öffnen
      2. Lagerung, die die Atmung des Patienten begünstigt
    2. Blutstillung
    3. Cirkulation begünstigen
      1. Lagerung z.B.: mit erhöhten Beinen
      2. Schmerzvermindernde Lagerung
    4. Drohenden Sauerstoffmangel beheben
      1. Fenster öffnen
      2. Anleitung zu ruhiger, tiefer Atmung
    5. Eigenwärme erhalten
      1. Patienten zudecken

Zusätzliche Erste Hilfe Maßnahmen:

  1. verletzte Person beruhigen und guten Zuspruch leisten
  2. Schmerzlinderung durch richtige Lagerung
  3. kleinere Wunden versorgen
  4. bei der verletzten Person bleiben