Höhen-/Tiefenrettung in Unterriedern:

Am Samstag, den 27. Mai 2017 um 19:53 Uhr wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Silz zu einer Menschenrettung nach Absturz einer Person aus ca. 5 Meter Höhe alarmiert.

3 Jugendliche waren im Ortsteil Unterriedern in einem alten stillgelegten Kieswerk unterwegs. Als eine der Teenager auf das Dach des Firmengebäudes kletterte, brach die Decke unter ihr ein und sie stürzte in weiterer Folge ca. 5 Meter in die Tiefe.

Die anderen 2 Jugendlichen setzten sofort die Rettungskette in Gang. Darauf hin wurden die Feuerwehren Silz und Ötztal Bahnhof, sowie der Rettungsdienst zum Unglücksort alarmiert.

Am Einsatzort eingetroffen wurde unverzüglich ein Zugang zum Gebäude geschaffen. Weiters wurde der Schotterplatz rund um das Gelände von uns gewässert um ein Landen des Notarzthubschraubers zu ermöglichen. Anschließend unterstützten wir den Rettungsdienst bei der Bergung und Versorgung der Verletzten. Sie wurde nach der Erstversorgung vor Ort mit dem Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

Im Einsatz standen:
FF Ötztal Bahnhof mit 2 Fahrzeugen und 25 Mann
FF Silz mit SRF, DL, KDO und MTF
Rotes Kreuz mit 2 RTW + EL
NAH Martin 8
Polizei

 

Zurück zum Beginn der Seite

Zurück zu Einsätze