Wasserrettung aus dem Inn:

Sirenenalarmierung am Sonntag, den 03. Juni 2012 um 15:13 Uhr.

Im Bereich der Hängebrücke Schlierenzau wurde im Inn ein herrenloses Boot (Kajak) treibend gesichtet. Die Leitstelle Tirol alarmierte aufgrund dieser Sachlage den "Sondereinsatzplan Wassereinsatz". Dies führte zu einem Großeinsatz der Feuerwehren aus Haiming, Silz, Rietz, Mötz und Ötztal Bahnhof sowie der Bezirkszentrale Imst.

Die Feuerwehr Ötztal Bahnhof rückte mit beiden Fahrzeugen in Richtung Inn aus und besetzte alle 4 zugeteilten Beobachtungsposten mit Personal, Schwimmwesten und Wurfleinen entlang des Inns.

Schon nach kurzer Zeit, stellte sich heraus, dass der Besitzer des Bootes im Inn umgestürzt war. Ein weiterer Bootsfahrer rettete ihn aus dem Wasser, jedoch konnten sie das Boot nicht mehr an sich bringen und so trieb es herrenlos in Richtung Silz.

Weitere Bilder und Berichte finden Sie auf den Homepages der Nachbarfeuerwehren!

Im Einsatz standen:
Feuerwehr Ötztal Bahnhof mit 24 Mann mit TLF und KLF
Feuerwehr Haiming mit 35 Mann mit TLFLFBMTF und RF
Feuerwehr Silz mit 35 Mann mit KRF-S, DLK, SRF und MTFA
Feuerwehr Mötz
Feuerwehr Rietz mit BOOT-Rietz und Schwimmer
Berufsfeuerwehr Innsbruck mit Taucher und Schwimmer
Bezirkszentrale Imst
BFI Imst
Polizeiinspektion Silz
Polizeihubschrauber Libelle
Rotes Kreuz + Notarzt

 

Zurück zum Beginn der Seite

Zurück zu Einsätze